Vereinschronik

Gründung:     12.10.1985 im Gasthaus Bender, Brettheim Anwesend:      16 Gründungsmitglieder Die Vorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender:         Hans Helei 2. Vorsitzender:         Erich Zanzinger Schriftführer:              Roland Ströbel Kassier:                     Eugen Fürnstahl Flugleiter:                   Kurt Staudacher Jugendleiter:              Uwe Zanzinger Aktuell hat der Verein 71 Mitglieder im Einzugsbereich von ca. 60 Kilometer Die derzeitige Vorstandschaft seit März 2018: 1. Vorsitzender:      Marco Schuh 2. Vorsitzender:      Eugen Fürnstahl Schriftführer:           Manfred Kümmerer Kassier:                  Benjamin Himmelein Flugleiter:               Joachim Malcharczyk Jugendleiter:          Ronald Kipphan, Hans Schuh Vereinsregister VR 690115  beim Registergericht: Ulm Vereinsmitgliedschaft im DMFV , Mitglieds-Nr. 06/134 Chronik: 1986  Unser erstes öffentliches Auftreten war die Mitwirkung beim Heimatfest in Brettheim mit Festwagen,  Ausstellung in der Festhalle und einer Flugvorführungen auf dem Sportplatz. 1987   Januar: Aufstiegserlaubnis durch das RP Stuttgart. Mai: Erster Vereinsausflug zur Lufthansa-Werft nach Frankfurt 1988 Einweihung des neuen Modellflugplatzgeländes mit einem verregneten Flugplatzfest. Zulassung als UL-Landeplatz für ein Ultraleichtflugzeug. Vier unserer Mitglieder sind im Besitz einer Ultraleicht-Pilotenlizenz, drei weitere haben das Funksprechzeugnis erworben. 1989 Hans Schuh übernimmt die Jugendabteilung. Mangels eines Raumes in der Gemeinde Rot am See bauen die Jugendlichen im Keller der Familie Schuh. Der MFC übernimmt die Modellbauabteilung der Hohenloher Luftsportgruppe Gerabronn und deren Raum im alten Gymnasium in Gerabronn. Der Höhepunkt ist ein Flugplatzfest im September, das aber wie schon im Vorjahr verregnet ist. 1990 Mit inzwischen 30 Mitgliedern wird beschlossen, die Bewerbung für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp beim DMFV einzureichen. Zu unserer Überraschung wird uns diese übertragen. Dank der Mitwirkung aller Mitglieder, Angehörigen und vielen Helfern außerhalb des Vereins wurde diese DM ein voller Erfolg. 1992   Die mit dem Erlös aus der DM 1990 und Mitgliedereinlagen finanzierte und zum größten Teil in Eigenleistung erstellte Gerätehütte wird rechtzeitig zur nächsten Meisterschaft fertig. Vom 14. bis 16. August sind wir zum 2. Mal mit vom DMFV mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp beauftragt Die neue Hütte dient als Auswertungsraum. 1994   Bei der Mitgliederversammlung wird angeregt, das Fluggelände an die öffentliche Strom- und Wasserversorgung anzuschließen, die Orts- und Gemeindeverwaltung signalisiert grünes Licht, den Anschluss ab der Kläranlage zu verlegen. Dank der Unterstützung der Firma Steinbrenner aus Wiesenbach, welche uns die notwendigen Maschinen sehr preisgünstig zur Verfügung stellte, sind die Arbeiten unter der Regie unseres Mitgliedes Gerold Weidl   innerhalb von zwei Samstagen erledigt. Vom 2. bis 5. Juni treffen sich 16 Seglerschlepp-Teams zu einem zwanglosen Meeting auf unserem Flugplatz. 1995 Vom 28.- 30. Juli ist der MFC Brettheim zum 3. Mal Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp. DMFV-Präsident Albin Kiermaier  ist wie jedes Jahr  als Wettbewerbsteilnehmer mit dabei. Als besondere Attraktion für die Besucher werden neben den Flugvorführungen Hubschrauber-Rundflüge angeboten, die auch komplett ausgebucht sind. Hans Helei übernimmt kommissarisch das Fachreferat  Seglerschlepp beim DMFV, der langjährige Fachreferent Heinz Baumann musste aus gesundheitlichen Gründen leider aufhören. 1998   Drei Jahre später  sind wir Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Großmodelle.  Dieser Wettbewerb ist durch die Vielfalt der Modelle auch für die Zuschauer sehr interessant und abwechslungsreich. Es sind Flugzeugmodelle von der einmotorigen Piper Cub, dem Fiseler Storch, der allseits bekannten ,,Tante JU" über die viermotorige Super Constellation bis zum modernen Airliner Airbus 320 im Einsatz. Im Showteil der DM werden zum erstenmal in Brettheim Jetmodelle mit Turbinenantrieb gezeigt. Die Geräuschkulisse und die Flugfiguren lassen fast vergessen, dass hier "nur" Modelle am Himmel zu sehen sind. Der Posaunenchor Brettheim unterstützt uns bei der Siegerehrung. Erich Zanzinger stellt sich im Herbst nicht mehr zur Wahl, von der Versammlung wird Willi Nicklas einstimmig zum  2. Vorsitzenden gewählt. Erich Zanzinger erhält für seine Verdienste die Vereinsehrennadel des DMFV. 1999 Um für künftige Aufgaben gerüstet zu sein, hat sich die Mitgliederversammlung einstimmig dafür ausgesprochen, 1999 einen Anbau mit WC und Geräteraum auf dem Gelände zu erstellen. Dieses Vorhaben wird realisiert, nicht zuletzt, um unserer Jugendgruppe eine zeitgemäße Infrastruktur zu bieten. Eugen Beck erhält für seine Verdienste um den MFC anlässlich seines 70. Geburtstages die Vereinsehrennadel des DMFV. 2000   Rechtzeitig vor Ausrichtung der vierten Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp in Brettheim vom 23.-25. Juni wird der Anbau fertig gestellt und eingeweiht. Hans Helei übergibt nach dieser Deutschen Meisterschaft das Amt des Fachreferenten Seglerschlepp an Andreas Schupp. 2001   Große Resonanz beim ein Ferienprogramm der Gemeinde: 21 Kinder aus der Gemeinde bauten unter Anleitung unseres Jugendteams einen Balsagleiter. 2002   Im Jahr 2002 wurde der 3. Teilwettbewerb des European Acro Cup in Brettheim ausgetragen. Dieser hochklassige Kunstflugwettbewerb mit manntragenden Vorbildern zog viele Zuschauer an. Benjamin Himmelein wird Deutscher Vizemeister in der Klasse Segelflug - ein toller Erfolg! Bei einem Helferfest Mitte September werden die Erfolge des Jahres in gemütlicher Runde gefeiert. 2003 Immer wieder ein Highlight: das vom Jugendleiter und seinen Helfern organisierte vereinsinterne Jugendzeltlager. Von der Stadt Gerabronn wird die Renovierung des  alten Gymnasiums begonnen, in dem auch unsere Modellbauwerkstatt untergebracht ist. Die Renovierung dauert bis ins kommende Frühjahr, die Jugendgruppe hilft mit. 2004 Am 7. Mai werden die renovierten Räumlichkeiten der Vereine im Rahmen eines Tages der offenen Tür eingeweiht. Erstmalig das Motormodell SE 10 bei der Deutschen Jugendmeisterschaft  des DMFV eingesetzt. 2005 Zum 20-Jährigen Jubiläum des MFC Brettheim übernimmt der Verein zum fünften Mal die Ausrichtung der inzwischen Internationalen Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp mit einer einmaligen Rekordanmeldung von 62 Mannschaften, die letztmals in zwei  Klassen ausgetragen wird - weitere Bilder unter DM Seglerschlepp 2005 und im Pressespiegel. Beim Festabend dieser DM bekommt Eugen Fürnstahl für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit als Kassier und Organisator des MFC Brettheim vom Gebietsbeauftragten die Vereinsehrennadel des DMFV überreicht. Bei der Mitgliederversammlung stellt sich der 1. Vorsitzende Hans Helei nicht mehr zur Wahl und Artur Angres wird einstimmig als Nachfolger gewählt. 2006 Das Ferienzeltlager des MFC Anfang August wird wieder gemeinsam mit der Jugendgruppe der RCF Crailsheim durchgeführt (ausführlicher Bericht unter Jugendarbeit und im  Pressespiegel). 2007 Mitte Juli beteiligte sich der MFC am Familiennachmittag des TV Rot am See am Sportplatz mit einer Gleitschirmdemo, Slowflyer- Flugvorführungen, einer Modellausstellung und einem Flugsimulator am Programm für die TVR-Jugend. 2008  Im Rahmen der festlichen Einweihung begleiteten wir am 8. Juni als Festzug-Gruppe den SV Brettheim von der Turnhalle zum neuen  Platz und gratulieren dem SV  zur neuen, in Eigenregie erstellten Sportanlage am Vereinsheim an der Reubacher Straße. Bei den turnusmäßigen Wahlen der Vorstandschaft am 25. Oktober stellten sich Jugendleiter Hans Schuh und Schriftführer Roland Ströbel aus persönlichen Gründen leider nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Hans Schuh nahm in den 19 Jahren als Jugendleiter mit den Jugendlichen sehr erfolgreich an Jugendwettbewerben teil. Seine von ihm und seiner Frau organisierten Zeltlager waren das jährliche Highlight für die betreute Jugendgruppe. Roland Ströbel erstellte seit der Vereinsgründung 22 Jahre lang die Sitzungsprotokolle. Beide wurden nach Würdigung und viel Beifall  für ihre Arbeit mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Als neuer Jugendleiter wurde Joachim Malcharczyk vorgeschlagen. Für das Amt des Schriftführers stellte sich Manfred Kümmerer zur Wahl, die Flugleiter-Funktion, zuständig für die Erstellung des Flugleiterplans und der Statistiken, übernimmt Kurt Staudacher. Die vorgeschlagenen Mitglieder wurden in ihren Funktionen einstimmig gewählt. 2009   Jürgen Utz organisierte vom 11. bis 14. Juni ein viertägiges Dorniertreffen, das ausdrücklich für alle Dornier-Flugzeugtypen offen war.20 Teilnehmer  mit ca. 30 Modellen folgten der Einladung, die Hälfte davon kamen mit Wohnmobilen und verwandelten unser Modellfluggelände in einem kleinen Campingplatz. Eugen und Elfriede Fürnstahl sorgten zusammenmit einem Verpflegungsteam  dafür, dass bei keinem der Gäste und Zuschauer Hunger- oder Durstgefühle aufkamen... 2010 Zum 25-Jährigen Jubiläum des MFC Brettheim und 20 Jahre Seglerschlepp richtete der MFC Brettheim vom 3.-6. Juni zum 6.  Mal die Internationalen Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp des DMFV mit einer einmaligen Rekordanmeldung von 74 Mannschaften aus. 65 Mannschaften gingen an den Start, über 100 Campingplätze für ca. 200 Personen mussten bereit gehalten werden. Beim Festabend dieser DM wird den Gründungmitgliedern eine Ehrenurkunde und einem kleines Präsent überreicht. 2011   Die bei der Mitgliederversammlung 2010 beschlossenen Baumaßnahme "Terrassenüberdachung"  wurde im Mai/Juni in Angriff genommen und abgeschlossen. Einweihung am 4. September. 2012 Zum Familien-Nachmittag und Vereinsmeisterschaft kamen am  19.August über 30 Mitglieder und Familienangehörige. Bei schönstem Sommerwetter hatten die aktiven Mitglieder Spass am vereinsinternen Vergleichsfliegen und man nutzte die Gelegenheit, sich über die neusten Modelle und Techniken zu unterhalten. 2013 Am 25. und 26. Mai stellte der MFC für das Sportreferat Motorsegler des DMFV sein Vereinsgelände zur Verfügung. 5 Hersteller von Klapptriebwerken und Steuerungskomponenten führten an Funktionsmodellen und in der Luft ihre Entwicklungen vor. Beim 2. Teilwettbewerb des BW-Cup am 22. Juni 2013 gingen 9 Teams an den Start. Die Piper PA18 von K. Kempf hat eine Spannweite von 4,30 Meter, das größte Segelflugmodell im Wettbewerb war die ASH-31 von Alex Rothenbacher mit einer Spannweite von 7,20 Meter. Weitere Infos und Bilder findet man  hier 2014 Am 7. Januar verstarb völlig überraschend unser langjähriges Mitglied Eugen Beck F-Schlepp 3. Teilwettbewerb BW-Cup: Beim Abschlusswettbewerb am 12. Juli beim MFC Brettheim waren 13 Teams angereist. Gewonnen wurde dieser Teilwettbewerb vom Team E.Schreiber und H. Fischer.   2015 Am 24. Juni ist unser Mitglied Werner Köhler im Alter von  80 Jahren verstorben. Werner war seit 2001 aktives Mitglied beim MFC. Beim Heimatfest wurde von den örtlichen Vereinen, Gruppen und Betrieben am 5. Juli ein Umzug zusammengestellt, am dem der MFC mit 2 Wagen und einer Fußgruppe mit insgesamt 10 Mitgliedern beteiligt war. 4 Mitglieder waren bereits am Freitag Abend im Festzelt hinter der Theke im Einsatz. Jede Menge Modelle des Herstellers Dornier gab´s vom 10.- 12. Juli auf und über dem Modellflugplatz in Brettheim zu sehen. 16 Piloten aus Baden- Württemberg, Bayern, Hessen und sogar einer aus dem elsässischen Mothern fanden den Weg nach Brettheim, um hier zum 3. Mal ihr jährliches DO-Treffen (das insgesamt 11.) auszurichten.   Am 17. Oktober feierte der MFC im Dorfgemeinschaftshaus in Hilgartshausen das 30-jährige Vereinsjubiläum. Mit einem kurzen Rückblick eröffnete der 1. Vorsitzende Artur Angres die Feier. Ortsvorsteher Reiner Groß überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und Klaus Zanzinger, Vorsitzender des SV Brettheim, überreichte einen Scheck für die Jugendarbeit. Vom DMFV überbrachte der Gebietsbeauftragte Jürgen Lutz dem MFC Brettheim eine Urkunde und Glückwünsche des Verbands. Jeweils mit einer Urkunde für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Dr. Alexander Beck, Martin Nicklas, Gerold Weidl, Friedrich Schwab, Ronald Kipphan, Dr. Karl- OttoHaditsch und Klaus Zanzinger geehrt. Mit Bildern und Dias aus den vergangenen Jahren vor und nach der Vereinsgründung von Erich Zanzinger  schloss der Abend. 2016 Am 11. September versammelten sich die Mitglieder zum Familien-Nachmittag am Flugplatz zum gemeinsamen Mittagessen. Wer von den Familienangehörigen wollte, konnte im Lehrer/Schüler-Betrieb mit den Jugendbetreuern Flugversuche machen. Für den zunächst geplanten Vereinswettbewerb waren den Anwesenden die Temperaturen von über 30° C zu anstrengend, die körperlichen Aktivitäten wurden auf das Nötigste reduziert! Bei Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und kühlen Getränken unterhielt man sich lieber im Schatten, gegen 17:30 war dann Feierabend. 2017 Vereinsausflug am 10. Juni Das erste Ziel unseres Vereinsausfluges war das Flugzeugmuseum bei Hermeskeil. Auf dem großen Freigelände und in verschiedenen Hallen sind ca. 150 Flugzeuge und Zubehör aus verschiedenen Zeitepochen zu sehen. Danach ging es weiter nach Trier zu einer interessanten geführten Stadbesichtigung und anschliessender Erkundung auf eigene Faust. Zum Abschluss und Abendessen kehrten wir  im Weingut Wimmer in Wiesloch ein. BWcup Am 1. Juli wurde der 2. Teilwettbewerb des F-Schlepp BWcup auf unserem  Platz ausgetragen. 9 Team`s waren am Start, kurzfristig und spontan entschloss sich Lukas Kipphan zum ersten mal als Seglerpilot mit seiner ASK 21 an den Start zugehen.Mit Wolfgang Riedl als Motorpilot belegte das Team ohne Training auf Anhieb den 4. Platz, eine super Leistung, herzlichen Glückwunsch! 2018 Generationenwechsel im Vorstand Bei den turnusmäßigen Wahlen erklärte Vorsitzender Artur Angres, dass er nicht mehr kandidiert. Auch der 2. Vorsitzende Willi Nicklas Kandidierte nach über 20 Jahren aus privaten Gründen nicht mehr. Für das Amt des 1. Vorsitzenden wurde Marco Schuh vorgeschlagen, als 2. Vorstand stellte sich Eugen Fürnstahl zur Verfügung, der seit Vereinsgründung im Jahr 1985 ununterbrochen das Amt des Kassiers inne hat. Als Nachfolger des Kassiers wurde Benjamin Himmelein nominiert. Marco Schuh und Benjamin Himmelein gehörten zur ersten Jugendgruppe, sind schon über 20 Jahre Mitglied und übernehmen nun Verantwortung im Verein. Ronald Kipphan und Hans Schuh als Jugendleiter, Joachim Malcharczyk als Flugleiter, Manfred Kümmerer als Schriftführer sowie die beiden Kassenprüfer Martin Nicklas und Hubert Meitner stellten sich zur Wiederwahl. Das neue Vorstandsteam wurde einstimmig auf die Dauer von drei Jahren gewählt.
Regen - Regen - Regen, trotzdem kommen Piloten und Zuschauer Lehrer-Schüler Betrieb: "Analog" mit Kabel verbunden. Links unser Gründungsmitglied G. Kukawka, der ein die UL-Pilotenlizenz erworben hat. Die Durchführung 1. Deusche Meisterschaft mit 30 Mitgliedern ... ..wurde ein voller Erfolg Alle Mitglieder legen Hand an Richtfest Eine Zeltstadt am Modellflugplatz Die Teilnehmernzahlen i Brettheim steigen Siegerehrung vor der neuen Hütte Auch DMFV-Präsident Kiermaier ist unter den Teilnehmern Mit einem Kabelpflug werden über 800 Meter Wasser- und Stromleitung verlegt Mannpower der Mitglieder ist trotzdem gefragt Gerold Weidl hat das Fachwissen und die Bauleitung Bei den Arbeiten an der Bachunterführung sind Gummistiefel unverzichtbar Tagsüber wird geschleppt... abends ist feiern angesagt Das Zelt ist brechend voll Ausgebchute Rundfluge am Sonntag Zum ersten mal gehen in Brettheim Großmodelle mit Turbinenantrieb an den Start An einem Wochenende... steht der Ständer-Rohbau Der Rest wird in Eigenregie... in den folgenden Wochen nach Feierabend und an den Samstagen fertiggemacht Einweihung des Anbaus mit Architekt Beck, BM Setzer und OV Groß Auch das Brettheimer Team W. Nicklas/E. Fürnstahl sind als Teilnemer der DM dabei Auch die Presse berichtet wie immer ausführlich Siegerehrung im Festzelt, H. Helei übergibt das Am des Fachreferenten Seglerschlepp an A. Shupp und alle Modell sind auch geflogen!  Der MFC beteiligt sich am Ferienprogramm Benjamin Himmelein steht als Vitzemeister auf dem Siegerpodest Wettbewerbsvorbereitung bei der Jugendmeisterschaft Gruppenbild mit über 60 Mannschaften Die Presse ist wieder vor Ort, um über die DM zu berichten Der Flugsimulator hatte regen zuspruch Dank an H. Schuh für 19 Jahre Jugendarbeit Die neue Vorstandschaft Links J. Utz Do27 mit aufwändiger Lackierung Rekord bei der DM Seglerschlepp: Zeltstatt für 65 Mannschaften mit Helfern ...dass eine Terassenüberdachiung entstand Die Teilnehmer und Aussteller des Treffens Die Piper von A. Kempf NAch 4 Durchgängen standen die Sieger fest Alle Vereine präsentierten sich beim Umzug Besetzt bis auf den letzten Platz: Das Geminschaftshaus in Hilgartshausen Ehrungen für langjährige Mitglieder jeweils v. l.: vorne: W. Nicklas, M. Schuh, A. Angres, hinten: R. Kipphan, H. Schuh, J. Malcharczyk, E. Fürnstahl, B. Himmelein, M. Kümmerer Jede Menge Fluggeräte im Flugzeugmuseum Hermeskeil Das Dach der alten Hütte wurde so aufgestockt...

Vereinschronik

Gründung:     12.10.1985 im Gasthaus Bender, Brettheim Anwesend:      16 Gründungsmitglieder Die Vorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender:         Hans Helei 2. Vorsitzender:         Erich Zanzinger Schriftführer:              Roland Ströbel Kassier:                     Eugen Fürnstahl Flugleiter:                   Kurt Staudacher Jugendleiter:              Uwe Zanzinger Aktuell hat der Verein 71 Mitglieder im Einzugsbereich von ca. 60 Kilometer Die derzeitige Vorstandschaft seit März 2018: 1. Vorsitzender:      Marco Schuh 2. Vorsitzender:      Eugen Fürnstahl Schriftführer:           Manfred Kümmerer Kassier:                  Benjamin Himmelein Flugleiter:               Joachim Malcharczyk Jugendleiter:          Ronald Kipphan, Hans Schuh Vereinsregister VR 690115  beim Registergericht: Ulm Vereinsmitgliedschaft im DMFV , Mitglieds-Nr. 06/134 Chronik: 1986  Unser erstes öffentliches Auftreten war die Mitwirkung beim Heimatfest in Brettheim mit Festwagen,  Ausstellung in der Festhalle und einer Flugvorführungen auf dem Sportplatz. 1987   Januar: Aufstiegserlaubnis durch das RP Stuttgart. Mai: Erster Vereinsausflug zur Lufthansa-Werft nach Frankfurt 1988 Einweihung des neuen Modellflugplatzgeländes mit einem verregneten Flugplatzfest. Zulassung als UL-Landeplatz für ein Ultraleichtflugzeug. Vier unserer Mitglieder sind im Besitz einer Ultraleicht-Pilotenlizenz, drei weitere haben das Funksprechzeugnis erworben. 1989 Hans Schuh übernimmt die Jugendabteilung. Mangels eines Raumes in der Gemeinde Rot am See bauen die Jugendlichen im Keller der Familie Schuh. Der MFC übernimmt die Modellbauabteilung der Hohenloher Luftsportgruppe Gerabronn und deren Raum im alten Gymnasium in Gerabronn. Der Höhepunkt ist ein Flugplatzfest im September, das aber wie schon im Vorjahr verregnet ist. 1990 Mit inzwischen 30 Mitgliedern wird beschlossen, die Bewerbung für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp beim DMFV einzureichen. Zu unserer Überraschung wird uns diese übertragen. Dank der Mitwirkung aller Mitglieder, Angehörigen und vielen Helfern außerhalb des Vereins wurde diese DM ein voller Erfolg. 1992   Die mit dem Erlös aus der DM 1990 und Mitgliedereinlagen finanzierte und zum größten Teil in Eigenleistung erstellte Gerätehütte wird rechtzeitig zur nächsten Meisterschaft fertig. Vom 14. bis 16. August sind wir zum 2. Mal mit vom DMFV mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp beauftragt Die neue Hütte dient als Auswertungsraum. 1994 Bei der Mitgliederversammlung wird angeregt, das Fluggelände an die öffentliche Strom- und Wasserversorgung anzuschließen, die Orts- und Gemeindeverwaltung signalisiert grünes Licht, den Anschluss ab der Kläranlage zu verlegen. Dank der Unterstützung der Firma Steinbrenner aus Wiesenbach, welche uns die notwendigen Maschinen sehr preisgünstig zur Verfügung stellte, sind die Arbeiten unter der Regie unseres Mitgliedes Gerold Weidl   innerhalb von zwei Samstagen erledigt. Vom 2. bis 5. Juni treffen sich 16 Seglerschlepp-Teams zu einem zwanglosen Meeting auf unserem Flugplatz. 1995 Vom 28.- 30. Juli ist der MFC Brettheim zum 3. Mal Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp. DMFV-Präsident Albin Kiermaier  ist wie jedes Jahr  als Wettbewerbsteilnehmer mit dabei. Als besondere Attraktion für die Besucher werden neben den Flugvorführungen Hubschrauber-Rundflüge angeboten, die auch komplett ausgebucht sind. Hans Helei übernimmt kommissarisch das Fachreferat  Seglerschlepp beim DMFV, der langjährige Fachreferent Heinz Baumann musste aus gesundheitlichen Gründen leider aufhören. 1998   Drei Jahre später  sind wir Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Großmodelle.  Dieser Wettbewerb ist durch die Vielfalt der Modelle auch für die Zuschauer sehr interessant und abwechslungsreich. Es sind Flugzeugmodelle von der einmotorigen Piper Cub, dem Fiseler Storch, der allseits bekannten ,,Tante JU" über die viermotorige Super Constellation bis zum modernen Airliner Airbus 320 im Einsatz. Im Showteil der DM werden zum erstenmal in Brettheim Jetmodelle mit Turbinenantrieb gezeigt. Die Geräuschkulisse und die Flugfiguren lassen fast vergessen, dass hier "nur" Modelle am Himmel zu sehen sind. Der Posaunenchor Brettheim unterstützt uns bei der Siegerehrung. Erich Zanzinger stellt sich im Herbst nicht mehr zur Wahl, von der Versammlung wird Willi Nicklas einstimmig zum  2. Vorsitzenden gewählt. Erich Zanzinger erhält für seine Verdienste die Vereinsehrennadel des DMFV. 1999 Um für künftige Aufgaben gerüstet zu sein, hat sich die Mitgliederversammlung einstimmig dafür ausgesprochen, 1999 einen Anbau mit WC und Geräteraum auf dem Gelände zu erstellen. Dieses Vorhaben wird realisiert, nicht zuletzt, um unserer Jugendgruppe eine zeitgemäße Infrastruktur zu bieten. Eugen Beck erhält für seine Verdienste um den MFC anlässlich seines 70. Geburtstages die Vereinsehrennadel des DMFV. 2000   Rechtzeitig vor Ausrichtung der vierten Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp in Brettheim vom 23.-25. Juni wird der Anbau fertig gestellt und eingeweiht. Hans Helei übergibt nach dieser Deutschen Meisterschaft das Amt des Fachreferenten Seglerschlepp an Andreas Schupp. 2001   Große Resonanz beim ein Ferienprogramm der Gemeinde: 21 Kinder aus der Gemeinde bauten unter Anleitung unseres Jugendteams einen Balsagleiter. 2002   Im Jahr 2002 wurde der 3. Teilwettbewerb des European Acro Cup in Brettheim ausgetragen. Dieser hochklassige Kunstflugwettbewerb mit manntragenden Vorbildern zog viele Zuschauer an. Benjamin Himmelein wird Deutscher Vizemeister in der Klasse Segelflug - ein toller Erfolg! Bei einem Helferfest Mitte September werden die Erfolge des Jahres in gemütlicher Runde gefeiert. 2003 Immer wieder ein Highlight: das vom Jugendleiter und seinen Helfern organisierte vereinsinterne Jugendzeltlager. Von der Stadt Gerabronn wird die Renovierung des  alten Gymnasiums begonnen, in dem auch unsere Modellbauwerkstatt untergebracht ist. Die Renovierung dauert bis ins kommende Frühjahr, die Jugendgruppe hilft mit. 2004   Am 7. Mai werden die renovierten Räumlichkeiten der Vereine im Rahmen eines Tages der offenen Tür eingeweiht. Erstmalig das Motormodell SE 10 bei der Deutschen Jugendmeisterschaft  des DMFV eingesetzt. 2005 Zum 20-Jährigen Jubiläum des MFC Brettheim übernimmt der Verein zum fünften Mal die Ausrichtung der inzwischen Internationalen Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp mit einer einmaligen Rekordanmeldung von 62 Mannschaften, die letztmals in zwei  Klassen ausgetragen wird - weitere Bilder unter DM Seglerschlepp 2005 und im Pressespiegel. Beim Festabend dieser DM bekommt Eugen Fürnstahl für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit als Kassier und Organisator des MFC Brettheim vom Gebietsbeauftragten die Vereinsehrennadel des DMFV überreicht. Bei der Mitgliederversammlung stellt sich der 1. Vorsitzende Hans Helei nicht mehr zur Wahl und Artur Angres wird einstimmig als Nachfolger gewählt. 2006 Das Ferienzeltlager des MFC Anfang August wird wieder gemeinsam mit der Jugendgruppe der RCF Crailsheim durchgeführt (ausführlicher Bericht unter Jugendarbeit und im  Pressespiegel). 2007 Mitte Juli beteiligte sich der MFC am Familiennachmittag des TV Rot am See am Sportplatz mit einer Gleitschirmdemo, Slowflyer- Flugvorführungen, einer Modellausstellung und einem Flugsimulator am Programm für die TVR-Jugend. 2008 Im Rahmen der festlichen Einweihung begleiteten wir am 8. Juni als Festzug-Gruppe den SV Brettheim von der Turnhalle zum neuen  Platz und gratulieren dem SV  zur neuen, in Eigenregie erstellten Sportanlage am Vereinsheim an der Reubacher Straße. Bei den turnusmäßigen Wahlen der Vorstandschaft am 25. Oktober stellten sich Jugendleiter Hans Schuh und Schriftführer Roland Ströbel aus persönlichen Gründen leider nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Hans Schuh nahm in den 19 Jahren als Jugendleiter mit den Jugendlichen sehr erfolgreich an Jugendwettbewerben teil. Seine von ihm und seiner Frau organisierten Zeltlager waren das jährliche Highlight für die betreute Jugendgruppe. Roland Ströbel erstellte seit der Vereinsgründung 22 Jahre lang die Sitzungsprotokolle. Beide wurden nach Würdigung und viel Beifall  für ihre Arbeit mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Als neuer Jugendleiter wurde Joachim Malcharczyk vorgeschlagen. Für das Amt des Schriftführers stellte sich Manfred Kümmerer zur Wahl, die Flugleiter-Funktion, zuständig für die Erstellung des Flugleiterplans und der Statistiken, übernimmt Kurt Staudacher. Die vorgeschlagenen Mitglieder wurden in ihren Funktionen einstimmig gewählt. 2009   Jürgen Utz organisierte vom 11. bis 14. Juni ein viertägiges Dorniertreffen, das ausdrücklich für alle Dornier-Flugzeugtypen offen war.20 Teilnehmer  mit ca. 30 Modellen folgten der Einladung, die Hälfte davon kamen mit Wohnmobilen und verwandelten unser Modellfluggelände in einem kleinen Campingplatz. Eugen und Elfriede Fürnstahl sorgten zusammenmit einem Verpflegungsteam  dafür, dass bei keinem der Gäste und Zuschauer Hunger- oder Durstgefühle aufkamen... 2010 Zum 25-Jährigen Jubiläum des MFC Brettheim und 20 Jahre Seglerschlepp richtete der MFC Brettheim vom 3.-6. Juni zum 6.  Mal die Internationalen Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp des DMFV mit einer einmaligen Rekordanmeldung von 74 Mannschaften aus. 65 Mannschaften gingen an den Start, über 100 Campingplätze für ca. 200 Personen mussten bereit gehalten werden. Beim Festabend dieser DM wird den Gründungmitgliedern eine Ehrenurkunde und einem kleines Präsent überreicht. 2011   Die bei der Mitgliederversammlung 2010 beschlossenen Baumaßnahme "Terrassenüberdachung"  wurde im Mai/Juni in Angriff genommen und abgeschlossen. Einweihung am 4. September. Bilder vom Bau in unserer Bildergalerie Vom 5.-7. August kamen die Do-Freunde zum nach Brettheim, um ihr jährliches DO-Treffen bei uns abzuhalten. Pressebericht hier. Ein Bericht von M. Rogg in der MFI hier 2012 Zum Familien-Nachmittag und Vereinsmeisterschaft kamen am  19.August über 30 Mitglieder und Familienangehörige. Bei schönstem Sommerwetter hatten die aktiven Mitglieder Spass am vereinsinternen Vergleichsfliegen und man nutzte die Gelegenheit, sich über die neusten Modelle und Techniken zu unterhalten. 2013 Klapptriebwerkstreffen Am 25. und 26. Mai stellte der MFC für das Sportreferat Motorsegler des DMFV sein Vereinsgelände zur Verfügung. 5 Hersteller von Klapptriebwerken und Steuerungskomponenten führten an Funktionsmodellen und in der Luft ihre Entwicklungen vor. Teilwettbewerb Bw-Cup Wettermäßige Idealbedingungen hatten wir am 22. Juni: Beim 2. Teilwettbewerb des BW-Cup am 22. Juni 2013 gingen 9 Teams an den Start. Die Piper PA18 von K. Kempf hat eine Spannweite von 4,30 Meter, das größte Segelflugmodell im Wettbewerb war die ASH-31 von Alex Rothenbacher mit einer Spannweite von 7,20 Meter. 2014 Am 7. Januar verstarb völlig überraschend unser langjähriges Mitglied Eugen Beck F-Schlepp 3. Teilwettbewerb BW-Cup Beim Abschlusswettbewerb am 12. Juli beim MFC Brettheim waren 13 Teams angereist. Gewonnen wurde dieser Teilwettbewerb vom Team E.Schreiber und H. Fischer.  Bilder und einen ausführlichen Bericht findet man auf der Seite des Ausrichters www.f-schlepp-bwcup.de. 2015 Am 24. Juni ist unser Mitglied Werner Köhler im Alter von  80 Jahren verstorben. Werner war seit 2001 aktives Mitglied beim MFC. Beim Heimatfest wurde von den örtlichen Vereinen, Gruppen und Betrieben am 5. Juli ein Umzug zusammengestellt, am dem der MFC mit 2 Wagen und einer Fußgruppe mit insgesamt 10 Mitgliedern beteiligt war. 4 Mitglieder waren bereits am Freitag Abend im Festzelt hinter der Theke im Einsatz.  Jede Menge Modelle des Herstellers Dornier gab´s vom 10.- 12. Juli auf und über dem Modellflugplatz in Brettheim zu sehen. 16 Piloten aus Baden- Württemberg, Bayern, Hessen und sogar einer aus dem elsässischen Mothern fanden den Weg nach Brettheim, um hier zum 3. Mal ihr jährliches DO-Treffen (das insgesamt 11.) auszurichten.   Am 17. Oktober feierte der MFC im Dorfgemeinschaftshaus in Hilgartshausen das 30-jährige Vereinsjubiläum. Mit einem kurzen Rückblick eröffnete der 1. Vorsitzende Artur Angres die Feier. Ortsvorsteher Reiner Groß überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und Klaus Zanzinger, Vorsitzender des SV Brettheim, überreichte einen Scheck für die Jugendarbeit. Vom DMFV überbrachte der Gebietsbeauftragte Jürgen Lutz dem MFC Brettheim eine Urkunde und Glückwünsche des Verbands. Jeweils mit einer Urkunde für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Dr. Alexander Beck, Martin Nicklas, Gerold Weidl, Friedrich Schwab, Ronald Kipphan, Dr. Karl-OttoHaditsch und Klaus Zanzinger geehrt. Mit Bildern und Dias aus den vergangenen Jahren vor und nach der Vereinsgründung von Erich Zanzinger  schloss der Abend.  2016 Am 11. September versammelten sich die Mitglieder zum Familien- Nachmittag am Flugplatz zum gemeinsamen Mittagessen. Wer von den Familienangehörigen wollte, konnte im Lehrer/Schüler-Betrieb mit den Jugendbetreuern Flugversuche machen. Für den zunächst geplanten Vereinswettbewerb waren den Anwesenden die Temperaturen von über 30° C zu anstrengend, die körperlichen Aktivitäten wurden auf das Nötigste reduziert! Bei Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und kühlen Getränken unterhielt man sich lieber im Schatten, gegen 17:30 war dann Feierabend. 2017 Vereinsausflug am 10. Juni Das erste Ziel unseres Vereinsausfluges war das Flugzeugmuseum bei Hermeskeil. Auf dem großen Freigelände und in verschiedenen Hallen sind ca. 150 Flugzeuge und Zubehör aus verschiedenen Zeitepochen zu sehen. Danach ging es weiter nach Trier zu einer interessanten geführten Stadbesichtigung und anschliessender Erkundung auf eigene Faust. Zum Abschluss und Abendessen kehrten wir  im Weingut Wimmer in Wiesloch ein. BWcup Am 1.Juli wurde der 2. Teilwettbewerb des F-Schlepp BWcup auf unserem Platz ausgetragen. Wegen starkem Wind und später einsetzendem Regen  wurden nur zwei Durchgänge geflogen. 9 Team`s waren am Start, kurzfristig und spontan entschloss sich Lukas Kipphan zum ersten mal als Seglerpilot mit seiner ASK 21 an den Start zugehen.Mit Wolfgang Riedl als Motorpilot belegte das Team ohne Training auf Anhieb den 4. Platz, eine super Leistung, herzlichen Glückwunsch! 2018 Generationenwechsel im Vorstand Bei den turnusmäßigen Wahlen erklärte Vorsitzender Artur Angres, dass er nach 4 Wahlperioden für das Amt des  1. Vorsitzenden aus zeitlichen Gründen nicht mehr kandidiert und auch der 2. Vorsitzende Willi Nicklas sein Amt nach über 20 Jahren aus privaten Gründen abgeben möchte. Für das Amt des 1. Vorsitzenden wurde Marco Schuh vorgeschlagen, als 2. Vorstand stellte sich Eugen Fürnstahl zur Verfügung, der seit Vereinsgründung im Jahr 1985 ununterbrochen das Amt des Kassiers inne hat. Als Nachfolger des Kassiers wurde Benjamin Himmelein nominiert. Marco Schuh und Benjamin Himmelein gehörten zur ersten Jugendgruppe, sind schon über 20 Jahre Mitglied und übernehmen nun Verantwortung im Verein. Ronald Kipphan und Hans Schuh als Jugendleiter, Joachim Malcharczyk als Flugleiter, Manfred Kümmerer als Schriftführer sowie die beiden Kassenprüfer Martin Nicklas und Hubert Meitner stellten sich zur Wiederwahl. Da keine weiteren Vorschläge kamen, wurde das neue Vorstandsteam per Handzeichen einstimmig bei jeweiliger Enthaltung der Gewählten auf die Dauer von drei Jahren in Ihre Ämter gewählt. Als Dank für Ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz bedankte sich der Verein bei Willi Nicklas und Artur Angres mit einem Geschenkkorb.
Die Durchführung 1. Deusche Meisterschaft mit 30 Mitgliedern ... ..wurde ein voller Erfolg Alle Mitglieder legen Hand an Richtfest Eine Zeltstadt am Modellflugplatz Die Teilnehmernzahlen i Brettheim steigen Siegerehrung vor der neuen Hütte Auch DMFV-Präsident Kiermaier ist unter den Teilnehmern Mit einem Kabelpflug werden über 800 Meter Wasser- und Stromleitung verlegt Mannpower der Mitglieder ist trotzdem gefragt Gerold Weidl hat das Fachwissen und die Bauleitung Bei den Arbeiten an der Bachunterführung sind Gummistiefel unverzichtbar Tagsüber wird geschleppt... abends ist feiern angesagt Das Zelt ist brechend voll Ausgebchute Rundfluge am Sonntag Zum ersten mal gehen in Brettheim Großmodelle mit Turbinenantrieb an den Start An einem Wochenende... steht der Ständer-Rohbau Der Rest wird in Eigenregie... in den folgenden Wochen nach Feierabend und an den Samstagen fertiggemacht Einweihung des Anbaus mit Architekt Beck, BM Setzer und OV Groß Auch das Brettheimer Team W. Nicklas/E. Fürnstahl sind als Teilnemer der DM dabei Auch die Presse berichtet wie immer ausführlich Siegerehrung im Festzelt, H. Helei übergibt das Am des Fachreferenten Seglerschlepp an A. Shupp und alle Modell sind auch geflogen! Der MFC beteiligt sich am Ferienprogramm Benjamin Himmelein steht als Vitzemeister auf dem Siegerpodest Wettbewerbsvorbereitung bei der Jugendmeisterschaft Gruppenbild mit über 60 Mannschaften Die Presse ist wieder vor Ort, um über die DM zu berichten Dank an H. Schuh für 19 Jahre Jugendarbeit Die neue Vorstandschaft Links J. Utz Do27 mit aufwändiger Lackierung Rekord bei der DM Seglerschlepp: Zeltstatt für 65 Mannschaften mit Helfern ...dass eine Terassenüberdachiung entstand Die Teilnehmer und Aussteller des Treffens Die Piper von A. Kempf NAch 4 Durchgängen standen die Sieger fest Alle Vereine präsentierten sich beim Umzug Besetzt bis auf den letzten Platz: Das Geminschaftshaus in Hilgartshausen Ehrungen für langjährige Mitglieder Jede Menge Fluggeräte in Flugzeugmuseum jeweils v. l.: vorne: W. Nicklas, M. Schuh, A. Angres, hinten: R. Kipphan, H. Schuh, J. Malcharczyk, E. Fürnstahl, B. Himmelein, M. Kümmerer Das Dach der alten Hütte wurde so aufgestockt...